Wespenalarm?

Beim Kontrollieren der Pflanzröhren der neu gepflanzen Reben stoße ich immer wieder auf diese gefährlich aussehenden Zeitgenossen. Aber keien Sorge – es handelt sich um die Haus-Feldwespe, eine Einwanderer aus Südeuropa, der mit den steigenden Temperaturen auch bei uns immer öfter auftritt. Sie suchen sich geschützte Plätze, an denen es warm ist und wo sie vor Regen und Wind geschützt sind. Gut zu erkennen ist sie an den orange-farbenen Beinen, die sie beim Fliegen ganz typisch herabhängen lässt.

Sie ist überhaupt nicht agressiv – um das Bild zu machen musste ich eine ganze Weile vor der Wabe ausharren. Am Anfang hat sie sich immer vor mir versteckt. Im Weinberg hilft sie sogar die Schädlinge in Schach zu halten. Durch das Vertilgen von z.B. Zikaden, Traubenwicklerarten gehört sie zu den Nützlingen und darf natürlich bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s